Dogdance

Dogdance :: Seminare

"Dogdance" - Präzision und Kreativität auf sechs Beinen

Die mit ihren Hunden tanzen werden täglich mehr. Dogdance fasziniert Dackel- und Doggenbesitzer gleichermaßen. Die neue Hundesportart kommt ohne Equipment aus. Der Platz zwischen Sofa und Fernsehgerät im Wohnzimmer reicht für den Anfang aus.


WICHTIGE INFOS FÜR VERANSTALTER am Ende der Seite!!

Downloadmöglichkeit der Seminarbeschreibung im Format .doc (Microsoft Word) gibt es HIER. Gerne können Sie die Texte für Ihre Seminarausschreibungen weiterverwenden!

Zur Ermittlung Eures Leistungststandes und um herauszufinden für wen was geeignet ist, bzw. wie die Kurse aufeinander aufbauen, könnt ihr HIER nachlesen!

------------------------------------------------------------------------------------------

Kreatives Klickern "Shaping" BASIS

Beim Kreativen Klickern steht das selbständige Anbieten des Hundes im Vordergrund. Wie bringt man den Hund dazu aktiv etwas anzubieten und wie schafft man es, gezielt Angebote mit Pfoten, Nase oder dem ganzen Körper zu erhalten? Was mache ich wenn der Hund immer nur die gleichen Sachen anbietet oder mich einfach anbellt oder hinsetzt und wartet? Übungen zum Timing und Trainingstechniken für die Verbesserung der Ausdauer der Hunde werden auch ausprobiert. Jede Menge Trainingstipps wie man effektiv arbeiten kann sind ebenso Thema wie konstante Motivation und ein systematisches hundgerechtes Training. Ziel dieses Seminars ist es, die Hunde so weit vorzubereiten, das in der Zukunft freie Shaping-Einheiten zumindest im Bereich von Ansatz - oder leichten Zusammengesetzten Verhalten möglich ist. Die Menschen lernen ihren Blick für die „noch kleineren“ Schritte zu schärfen und Ansatzverhalten besser zu erkennen und weiter auszuformen.



Kreatives Klickern "Shaping" WIEDERHOLUNGSTÄTER

Hier geht es darum zusammengesetzte Verhaltensweisen zu erarbeiten, kleine Verhaltensketten oder das generalisieren von Verhalten. Es werden Aufgaben gestellt die mit Hilfe der vermittelten Trainingstechniken erarbeiten werden können und sollen - wer will kann erstmal allein tüfteln oder sich sofort helfen lassen. Ziel ist es eigene Ideen zu entwickeln und weiterführende Trainingstechniken als im Basiskurs zu erlernen und anzuwenden. Wir arbeiten daran, das der Hund lernt kleine Verhaltensketten selbständig zu erarbeiten. Außerdem steht das Systematische Anwenden aller erlernten Techniken im Vordergrund.



Kreatives Klickern "Shaping" PROFIS

Zugangsvoraussetzung ist der Besuch der beiden ersten Kurse „BASIS und FORTGESCHRITTENE“. Im Profi- Kurs wird wie bei den „Clickerchallenges“ das erarbeiten gestellter Aufgaben geübt und auch diskutiert.



Tricktraining BASIS

Gearbeitet wird an dem Einüben der breiten Palette der Tricks von denen Denise und ihre Hunde zahlreiche Variationen im Gepäck haben. Gearbeitet wird über Klickertraining- eine Methode der positiven Bestärkung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Das Hauptaugenmerk liegt am systematischen erarbeiten der einzelnen Tricks. Die Höchstteilnehmerzahl bei diesen Seminaren beträgt 12 Mensch- Hund- Teams. Das Seminar eignet sich auch für Hundebesitzer, die ihrem Hund nur Tricks beibringen möchten ohne später in Richtung Dogdance weiter zu arbeiten. Die Teilnehmer können Wünsche äußern welche Tricks sie lernen möchten - fast immer gelingt es alle Wünsche auch im Seminarplan unterzubringen. Signalkontrolle und Verminderung der Belohnungen sind auch Thema des Tricktrainings Im Tricktraining wird noch nicht mit Musik gearbeitet. Für Dogdancer stellt dieses Seminar die Stufe 1 und 2 des 6- Stufen-Plans der Dogdance Trainingstechnik dar.



Tricktraining WIEDERHOLUNGSTÄTER

Die Teilnehmer dieses Seminartyps haben schon mindestens ein Seminar bei mir besucht oder entsprechend andere Vorbildung. Hier wird schwerpunktmässig an Trainingsproblemen der einzelnen Teilnehmer gefeilt. Eigene Wünsche und Ideen der Teilnehmer stehen im Vordergrund. Auch dem Wunsch nach Varianten der bereits gelernten Tricks oder dem Aufbau neuer Tricks wird gern nachgekommen. Generalisieren der Tricks, unterscheiden ähnlicher Tricks und das Erarbeiten von Variationen der Standardtricks, so wie der Aufbau der Distanzarbeit gehören in dieses Seminar. Für Dogdancer stellt dieses Seminar die Stufen 3 und 4 des 6- Stufen-Plans



Dogdance - Kombinationen und Fußpositionen

Die Teilnehmer können schon ein gewisses Repertoire an Tricks und brauchen Ideen wie sich Übungen schön und fliessend aneinander setzen lassen. Seitenwechsel, Kombinationen, Jackpot- Training sowie das praktische Arbeiten mit den 18 verschiedenen Fusspositionen gestalten dieses Seminar anspruchsvoll aber abwechslungsreich. Dieses Seminar stellt die Stufe 5 des 6- Stufen-Plans dar.



Dogdance - Musik - Los geht's mit Musik

Das Seminar ist für alle interessant die schon jede Menge Trick erarbeitet haben und nun gern die tänzerische Seite des Dogdance wagen möchten. Einbau von Seitenwechseln, das Erarbeiten von längeren Kombinationen und Trainingsaufbau einer Choreo sowie natürlich Musikauswahl sind Thema.Begriffe wie Raumausnutzung, Dynamik und Interpretation werden bearbeitet, Motivation, Konzentration und Kreativität von Mensch und Hund gefördert werden. Für viele beginnt Dogdance einfach mit dem Einstudieren von ein paar Tricks. Die Hemmschwelle dann doch einmal eine Choreo zu trainieren ist häufig groß und dieses Seminar soll helfen den Schritt zur Musik zu wagen. Wir werden mit vielen kleinen Übungen die Teams langsam an ein arbeiten mit der Musik gewöhnen. Der Aufbau von Tricksequenzen auf die Musik ist Thema, so wie die Musikauswahl. Wie man seinen Hund langsam aufbaut bis er eine ganze Choreo motiviert arbeitet wird besprochen und auch ausprobiert. Jackpot -Training und doggie-fit sind möglich wenn gewünscht ;-) Dieses Seminar gehört in Stufe 6 der Dogdance - Trainingstechnik



Dogdance - CHOREO

Die Teilnehmer dieses Seminartyps haben mit ihren Hunden schon mehrere Tricks erarbeitet und nun geht es an die Musikauswahl und den Aufbau einer individuell auf die jeweiligen Teams zugeschnittene Choreographie. Arbeiten mit oder ohne Requisiten, Musikthema interpretieren oder lieber die Musik tänzerisch umsetzen, Variationen von Übungen und sinnvoller Aufbau einer Präsentation, dies alles ist wichtig für das Choreo-Training. Mit maximal 6-9 Teilnehmern wird intensiv am Erstellen einer eigenen Choreo für jeden Teilnehmer gearbeitet. Aufbau des Trainings und sinnvolles erarbeiten der Choreo mit Hund sind wichtig und werden erläutert und an Beispielen erklärt. Dieses Seminar gehört in Stufe 6 der Dogdance- Trainingstechnik



Dogdance - Turniervorbereitung

Der Hund kann alle Tricks die er können soll, die Choreo steht und nun möchte man gerne an einem Turnier teilnehmen oder eine Vorführung geben. Auf diese „Ernstfälle“ bereitet das Turniertraining vor. Die eigene Choreo wird auf „ Turniertauglichkeit“ überprüft und ausgefeilt, die Hunde werden auf zahlreiche ungewohnte aber Turnierübliche Situationen vorbereitet wie Lautsprechergeräusche, Klatschen, Lärm etc. Viele Übungen zum Umgang mit Stress und Fehlern während der Präsentation sowie Hilfestellung, den Hund in Superstress-Situationen wieder aufmerksam zu machen füllen dieses Seminar, Aufwärmen und Rituale sind wichtige Themen in dem Seminar. Nach einem Turniertraining kann man sich beruhigt dem Ernstfall stellen und weiß, wie man in Zukunft das Training umstellen kann um noch effektiver zu arbeiten.



Für Veranstalter!

Seminare kann jeder organisieren - egal ob Privatperson, Interessengemeinschaft Hundeschule oder Verein. Die Seminare können aus den genannten Themen kombiniert angeboten werden. Was sinnvoll und möglich ist sollten wir persönlich besprechen.

Bei Interesse an einem Seminar kontaktieren Sie mich einfach damit wir persönlich über Ihre Vorstellungen sprechen können. Tel. 05153-80 36 46 2 bitte öfter Versuchen oder mail: seminare@dogdance.de

Beachten Sie bitte, das die Seminarplanung bis zu 1,5 Jahre im Voraus abgeschlossen ist. Aktuell sind alle Termine für 2011 vergeben. Für 2012 können Vormerkungen aufgenommen werden.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!